Neuigkeiten

Grünes Licht für Hauptschießen 2020
Nach reiflicher Überlegung und Abwägung aller Umstände hat sich die Vorstandschaft entschieden, dass diesjährige Hauptschießen in der Zeit vom ...
mehr... Zoom
Gaststättenbetrieb
Wir weisen darauf hin, dass ab sofort unser Schützenlokal geöffnet hat und sich unsere Hanne auf viele Besucher freut. Auch der Schießbetrieb wird ...
mehr... Zoom
Schießbetrieb hat wieder begonnen
Wenn es auch nur 3 Schützen waren, die sich nach der Coronapause im Schießstand eingefunden haben, so war es wieder möglich, wenn auch mit ...
mehr... Zoom
Biergarten in Coronazeiten
Obwohl nur 15 Grad im Freien waren, haben es sich einige Besucher des Biergartens nicht nehmen lassen, ihr Bier im Freien bei einsetzendem Regen zu ...
mehr... Zoom
Biergarten im Schützenheim wieder aktiv
Ab sofort wird der Biergarten unter Beachtung sämtlicher Vorschriften jeweils am Dienstag und am Freitag in der Zeit von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr ...
mehr... Zoom
Hauptschießen 2020 verschoben
Aufgrund der momentanen Umstände (Corona) und der für das Hauptschießen erforderlichen Vorbereitungen hat die Vorstandschaft beschlossen, das ...
mehr... Zoom
Corona-Auswirkungen
Siehe Vorankündigungen. Für evtl. Fragen steht unser erster Schützenmeister Dominik Schubert unter 015161221095 oder unter ...
mehr... Zoom
Doppelspitze beim Strohschießen 2020
Gute Beteiligung am Strohschießen der Altstadtschützen am Faschingsdienstag Am Strohschießen 2020 beteiligten sich fast 40 Schützen, die 1. ...
mehr... Zoom

Sommerfest 2019 wieder ein voller Erfolg

Entgegen aller Wetterprognosen konnten die Altstadtschützen bei bestem Biergartenwetter das diesjährige Sommerfest über die Bühne bringen.
Auch in diesem Jahr hat sich die Anschaffung des Lagercontainers für die gesamten Gerätschaften für den Aufbau der gesamten Anlage bestens bewährt. Mit vielen freiwilligen Helfern ist es in knapp zwei Stunden gelungen Zelte, Tische, Bänke und sonstige Gerätschaften aufzubauen. Einige Feinheiten, wie Wasser- und Elektroinstallation hatten unsere Spezialisten Dominik, Edwin, Günter und Rainer übernommen und bestens hingebracht.

Der erste Ansturm galt wohl dem reichhaltig ausgestatteten Kuchen- und Tortenbuffet, das von den Schützenfrauen spendiert wurde. Dass jeder auch seinen Kuchenwunsch erfüllt bekam, war Aufgabe von Rosalie und Maritta. In diesem Jahr wurden sämtlichen Kuchen und Torten verkauft, worüber sich unsere Kassiererin sicherlich gefreut haben dürfte. Für die reichhaltig gestaltete Tombola zeichneten unsere Heidi und Rosi verantwortlich. Während die eine die Lose lautstark an den Mann bzw. die Frau brachte, sorgte Rosi dafür, dass jeder den Gewinn erhält, der auf seiner Losnummer stand.

So gegen 16.00 Uhr wurden auch die Jungs im Schankwagen der Brauerei Becher richtig gefordert, denn ab diesem Zeitpunkt füllten sich die Zelte und Plätze unter den XXL- Sonnenschirmen. Mit Günter, Willi, Jürgen und Karl-Heinz war ein Team am Werk, das keine langen Schlangen beim Anstehen aufkommen ließ.

Nun war der Zeitpunkt gekommen, den großen Holzkohlengrill anzufeuern, um die schmackhaften Makrelen zu bereiten. Wie in den letzten Jahren wurde diese schweißtreibende Arbeit von Michi mit seinem Team übernommen und zur Zufriedenheit aller erledigt. Lediglich ein kleiner Teil der Makrelen konnte an diesem Abend nicht an den Mann gebracht werden, die jedoch später verarbeitet werden konnten.

Zwischenzeitlich ist auch unser Hausmusiker Brandy eingetroffen und hat mit seinen Einlagen für tolle Stimmung unter den Besuchern gesorgt. Damit die Steak´s , Bratwürste, sowie die Fisch- und Lachsbrötchen, die von Carolus, Ralf und Hanne bereitet wurden, besser vertragen wurden, hat Rosalie zwischenzeitlich von der Kaffee- und Kuchenverkäuferin zur „Marketenderin“ gewechselt und ihre „heiße“ Ware angeboten.

Wie in den letzten Jahren hatten wir Besuch von den Bayreuther Hexen, die mit ihrer Jugendtruppe auftraten und mit stimmungsvollen Einlagen die Gäste begeisterten.

Eine besondere Freude bereiteten unsere Freunde vom BSC Saas, die mit einer großen Abordnung in einheitlicher Kleidung erschienen sind und somit unseren starken Besuch beim Saaser Waldfest honorierten.

Was wäre ein Sommerfest ohne Barbetrieb. Wie immer verwöhnten Daniela und Sabine die Gäste mit karibischen Trink´s und anderen, der Wärme angepassten Sommergetränken. Je später der Abend, desto größer wurde der Andrang an der Bar, so dass unsere Mädels über Beschäftigung nicht klagen mussten. Wer sonst wäre an den beiden Kassen besser geeignet als unsere Kassiererin Brigitte mit ihrer Tochter Sandra.

Am frühen Abend hatte das erste Schankteam seine Schicht beendet und wurde von unserer Anna, Edwin und dem neuen Team abgelöst. Dass auch hier alles wie am Schnürchen klappte, ist wohl ihrer jahrelangen Erfahrung als „Becherwirtin“  zu verdanken.

Da auch beim Abbau der Gerätschaften wieder viele Freiwillige mitgeholfen haben, kann mit gutem Gewissen behauptet werden, dass die Harmonie im Verein stimmt.

Rundum kann gesagt werden, dass es ein gelungenes Fest war und die Vorstandschaft sich bei allen bedankt, die hierzu beigetragen haben. Da auch das Wetter voll mitgespielt hat, sind die letzten Gäste erst in den frühen Morgenstunden nach Hause gegangen.

Ganz schön geschafft die Jungs nach dem Aufbau

Eigentlich könnten schon die ersten Gäste kommen, denn das Hauptzelt wurde in Rekordzeit aufgebaut

nicht die beliebteste Arbeit - Makrelen herrichten - aber Brigitte, Sandra und Ralf hatten alles im Griff

Die "jungen Hexen" in Aktion

Selbst Anna arbeitete mit Edwin im Getränkewagen als zweites Team

Günter, Jürgen und Willi als Schankteam 1 (Karl-Heinz war gerade Bier holen)

Rosalie brachte alle Kuchen an den Mann - bzw. an die Frau

Rosi die Chefin der Tombola

Verdiente Pause nach dem großen Stress

 

Oskar Wank
Pressewart

Back to Top